Irgendwann im Sommer kam mir die Idee….einen tollen Sommerhit – den viele Hundebesitzer zusammen mit ihren Vierbeinern einstudieren – und auf der Messe „tierisch gut“ in Karlsruhe zu ihrem Besten geben!!!

Am vergangenen Wochenende war es dann so weit….Noch bevor es los ging, hatten wir unser Turnier im Aktionsring gestartet und durften unsere Show mit einem Mix aus Dogdance, Longieren, Hundefrisbee und JAD-Dogs im Ehrenring zeigen…danach war es dann soweit:

Bereits eine halbe Stunde bevor unser Flashmob gezeigt wurde, sammelten sich die Zuschauer an unserem Aktionsring. Einige davon wussten gar nicht was sie jetzt erwartet, andere hatten es im Rahmenprogramm gelesen und warteten gespannt den Dingen die da passieren werden…
Für mich war es recht schwer einzuschätzen, wie viele Teams denn an den Start gehen würden!! Wirklich super überrascht war ich darüber, dass nicht ausschließlich Teams am Start waren, die auch beim Turnier mit angemeldet waren…Einige Hundebesitzer kamen ganz gezielt zum Flashmob sogar einige hundert Kilometer weit gefahren…

Die Choreographie hatte ich ganz bewusst, relativ einfach gestaltet, so dass es nicht nur Dogdance-Profis möglich war mit zu machen. Sie begann damit, dass die Hunde im Platz liegen bleiben, während wir Menschen um sie herum tanzen. Auf ein tänzerisches Signal hin – nämlich das verschränken der Arme vor der Brust, sollten die Vierbeiner sich dann aufsetzen und direkt vor seinem Menschen mit ihm mit laufen. Ebenfalls in die Choreographie mit eingebaut, war das Ablegen der Pfote auf dem rechten und dann dem linken Oberschenkel (wir Dogdancer nennen das tipp und tapp) und das umrunden des Zweibeiners einmal zur rechten und einmal zur linken Seite….

Diese Kür hatte ich mir zu dem Song „La Cintura“ (was auf Deutsch bedeutet: die Hüfte) ausgedacht…Ein Lied welches richtiges Sommerfeeling und gute Laune vermittelt…genau das was ich wollte!!!
Direkt nach dem Flashmob kam eine Dame aus den Zuschauerreihen zu mir uns sprach mich darauf an, dass sie es so großartig fand, dass doch so viele verschiedene Hunde auf einer doch relativ begrenzten Fläche so gut mit einander auskommen können. Auch hätte sie niemals gedacht, dass man den Hunden so viele verschiedene Dinge beibringen kann…wie schööööön!!!

Genau das ist mein Ziel: allen Hundebesitzern und auch den Menschen die selbst keinen Vierbeiner haben zu zeigen, was in unseren Fellnasen steckt…Die Menschen darauf aufmerksam machen, wieviel Spaß man mit den Vierbeinern haben kann und dass die Freundschaft und die Liebe die uns unsere Hunde schenken, wirklich alles möglich macht…

Natürlich konnten nicht alle die mit ihren Vierbeinern auf den Flashmob trainiert haben, in Karlsruhe mit dabei sein. Aus diesem Grund biete ich euch lieben Dogdancern die Möglichkeit mir von euch und eurem Vierbeiner einen Clip zu senden, wo ihr den Flashmob tanzt….Anfang nächsten Jahres werde ich daraus einen Zusammenschnitt machen und dann auf Youtube stellen um all die Unwissenden Hundebesitzer mit dem „Dogdance-Flashmob-Fieber“ zu infizieren…Schickt mir euren Clip bitte einfach an mica@micadogs.com

Übrigens bin ich schon dabei einen neuen Flashmob zu gestalten und ich freue mich riesig darüber, wenn ich dich und deinen Vierbeiner wieder mit im Team habe…gerne nehme ich dazu auch Ideen entgegen!

Auch möchte ich es nicht versäumen mich auf diesem Weg noch bei Allen die mitgetanzt haben zu bedanken. Ihr ward große Klasse – vielen lieben Dank und let’s rock‘n dog!!!